Behütetes und individuelles Lernen steht an unserer kleinen Grundschule im Vordergrund. Die Kinder sollen selbstbewusste kleine Persönlichkeiten werden. 

Wochenplan

Die Schüler einer Lerngruppe erhalten zu Beginn einer Woche einen Arbeitsplan, der Aufgaben verschiedener Typen zu dem vorgegebenen Thema enthält. Die Aufgaben können unterschiedliche Schwierigkeitsgrade haben, wobei ein Teil der Aufgaben für alle Kinder verpflichtend ist.  

Gruppenarbeit

In unserer Schule wird bereits ab der ersten Klasse auf die zukünftige Gruppenarbeit hingearbeitet.

Im Morgenkreis wird an unserer Schule von Anfang an darauf geachtet, dass die Schüler und Schülerinnen sich Raum lassen für Gesprächsanteile.

Ab Klasse 3 werden an unserer Schule auch Gruppenarbeiten durchgeführt, die sich mit unterschiedlichen Themen beschäftigen. Hier bietet besonders der Sachunterricht vielfältige Möglichkeiten, aber auch im Rahmen der anderen Unterrichtsfächer wird es angeboten.

Mappen mit Gruppenarbeitsreferaten liegen in einzelnen Klassen auch für nachfolgende Schüler aus, die diese gern lesen oder sogar bewundern, zumal oft bekannte oder sogar verwandte Schüler hier wiedererkannt werden.

 

Projektunterricht

Gemeinsame Projekte hat es in den letzten Jahren an unserer Schule häufig gegeben. Ein großes Projekt war vor das Thema "Essen, Bewegen und Wohlfühlen". In Zusammenarbeit mit einer Mitarbeiterin der Universität Bremen, dem Landfrauenverband und der Elternschaft wurde über einen längeren Zeitraum in allen Klassen zum Thema gearbeitet. Abschluss war ein großes Schulfest, für das alle Nahrungsmittel von den Kindern selbst zubereitet wurden, natürlich alles "gesund".

Es folgte dann das Projekt "Wir verschönern unsere Schule", an dem sich ebenso alle Kinder, Eltern, Lehrer und andere die Schule unterstützende Personen beteiligten.

Jedes Jahr sowohl zu Weihnachten als auch zu Ostern wird die Schule festlich geschmückt. Für diese Projektarbeit können die Kinder auswählen zwischen einem vielfältigen Angebot. Damit alle Angebote auch durchgeführt werden können, was bei einem Stammkollegium von 4 Lehrern manchmal nicht einfach ist, werden Eltern oder der Schule nahe stehende Personen um ihre Mitarbeit gebeten. Dies geschieht immer mit großem Erfolg.

 

Arbeitsgemeinschaften

Neben dem Angebot im Ganztag finden in den Klassen drei und vier an unserer Schule halbjährlich wechselnde Arbeitsgemeinschaften statt. Einmal wöchentlich treffen sich die Gruppen hauptsächlich zu den Themen Theater, Musik, Sport und Spiele, kreatives Werken, Textilarbeit und Arbeiten mit dem Computer. Auch hier stoßen wir bei allen Kindern auf große positive Resonanz, können sie doch in kleinen Gruppen zusammenarbeiten.

 

Außerschulische Lernorte

Wir sind eine kleine Landschule mit dörflich und ländlich strukturiertem Umfeld. Unterrichtsgänge in den großen Bentheimer Wald mit Lehrpfad sowie Wasseruntersuchungen am Schevegraben gehören zum Sachunterricht in den Klassen 3 und 4 dazu. Auch die Besichtigung eines der größeren Bauernhöfe steht auf dem Programm eines Jahrgangs.

Ab Klasse 3 werden dann im Rahmen der Samtgemeindeerkundung eine Stadtführung in Schüttorf und ein Nachtwächterrundgang in Bentheim durchgeführt. Fahrradtouren zum sagenumwobenen Rabenbaum im Samerott und zum Quendorfer See, der im Rahmen des Autobahnbaus entstanden ist, gehören ebenso zum außerschulischen Lernprogramm. Unsere Schule hat das Glück, dass wir sehr aktive Eltern haben, die jederzeit bereit sind, solche Unterrichtsgänge zu begleiten, wenn einmal zu wenig Aufsichtspersonal vorhanden ist.

Jedes Jahr besuchen wir mit allen Kindern die Freilichtbühne in Bad Bentheim. 

In den Jahrgängen 3 und 4 finden Klassenfahrten statt. Oft ist eine Klasse unserer Schule für eine Woche auf die Nordseeinsel Langeoog gereist, aber auch die Jugendherberge in Uelsen ist ein beliebter Anlaufpunkt.

 

Lesenacht

Ein Ereignis, auf das sich alle Klassen in jedem Schuljahr wieder freuen, ist die Lesenacht.  Die Kinder eines oder auch zweier Jahrgänge übernachten in der Schule unter dem Motto: Lesen - Lesen - Lesen. Sowohl gegenseitiges Vorlesen, gemeinsame Lesespiele, Hörgeschichten und natürlich das Lesen mit der Taschenlampe stehen auf dem Programm. Eine Nachtwanderung vor dem Schlafengehen rundet dieses Erlebnis ab.

 

Hausaufgaben

Vor allen in den Jahrgängen 1 und 2 achten wir an unsere Schule besonders darauf, dass die Kinder durch die Last der Hausaufgaben nicht die Freude am Lernen verlieren. Frühe Differenzierung sowohl nach Menge als auch nach Schwierigkeitsgrad erlaubt es dem Lehrer, jedem Kind gerecht zu werden und niemand zu unter- bzw. überfordern. Auf den ersten Elternabenden werden alle Eltern mit dieser Form der Hausaufgabenerteilung vertraut gemacht.

Wir bieten von Montag bis Donnerstag im Rahmen unseres Ganztagsangebotes eine von einer Lehrkraft verantwortete Hausaufgabenbetreuung bzw. Lernzeit an.an. 

Mappenführung

An unserer kleinen Schule gilt seit jeher eine einheitliche Mappenführung. So weiß jeder Kollege sofort Bescheid, wo er das benötigte Material findet, wenn er einmal für einen Kollegen einspringen muss.

 

Unterrichtszeiten

Zeit

Stunde

8.00 – 8.10 Uhr

Frühaufsicht

8.10 – 8.20 Uhr

offene Eingangsphase

8.20 – 9.05 Uhr

1. Stunde

9.05 – 9.50 Uhr

2. Stunde

9.50 – 9.55 Uhr

Frühstückspause

9.55 – 10.15 Uhr

Pause

10.15 – 11.00 Uhr

3. Stunde

11.00 – 11.10 Uhr

Pause

11.10 – 11.55 Uhr

4. Stunde

11.55 – 12.00 Uhr

Pause

12.00 – 12.45 Uhr

5. Stunde

12.45 – 13.30 Uhr

6. Stunde

13.30 – 13.35 Uhr

Pause (freitags)

 

Ganztag

12.00 – 12.45 Uhr

Essen Gruppe 1

12.45 – 13.20 Uhr

Essen Gruppe 2 (Betreuung Gruppe1)

13.20 – 14.05 Uhr

AG / Hausaufgaben

14.05 – 14.10 Uhr

Pause

14.10 – 14.55 Uhr

AG / Hausaufgaben

14.55 – 15.00 Uhr

Pause